Schüler experimentieren

Der dritte und damit letzte Blocktag dieses Schuljahrs am Gymnasium Unterrieden bot den Klassen 8c und 8d einen ereignisreichen Chemie Vormittag mit Experimenten zu Trennmethoden der Einheit „Stoffe und ihre Eigenschaften“. Angeleitet von der Fachschaft Chemie, die durch die Kollegen Kapuvari, Köksu und Weber unterstützt wurde, durften die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen selbst Experimente durchführen.

Trennmethoden als grundlegende chemische Arbeitsweise sind jedoch keine chemischen Prozesse, sondern der Physik zugeschrieben. So werden heterogene- und homogene Gemische in ihre Reinstoffe zerlegt, man könnte auch von Sortieren sprechen.
Eine der wohl bekanntesten Trennmethoden ist die Destillation, welche an unserem Blocktag nicht fehlen durfte. Die Aufgabe, Rotwein in seine Hauptbestandteile Ethanol und „Rest“ zu trennen, verlangte den Schülerinnen und Schülern eine gehörige Portion Fingerspitzengefühl und Sorgsamkeit ab. Unser „Unterriedener small batch special reserve Branntwein“ wird jedoch den Weg in die Supermarktregale verfehlen…

BIld 1 Destillierie
Experimentieren macht Spaß! Unsere Schülerinnen produzierten ihr eigenes Rotweindestillat.

BIld 1 Destillierie

Neben weiteren sorgsam ausgewählten Experimenten zur Stofftrennung wurde den Schülern auch die Möglichkeit geboten, aus Reinstoffen ein Gemisch herzustellen. Die „Unterriedener Hand- und Gesichtscreme“ kommt gänzlich ohne Palmöl und Zusatz- oder Aromastoffe aus.

Bild 3 Unterriedener Hand und Gesichtscreme und Inhaltsstoffe

Bild 4 Schler experimentieren

Dieser Chemie Blocktag diente neben der Vermittlung fachlicher Inhalte dazu, den Schülerinnen und Schülern einen vertrauten Umgang mit Stoffen zu ermöglichen und die Kompetenz beim eigenständigen Experimentieren zu festigen und zu erweitern.

Bild 5 Stoffe

Text und Bilder: Pr

Kontakt

Gymnasium Unterrieden
Rudolf-Harbig-Straße 40
71069 Sindelfingen
Fon +49 7031 7371-0

Mail info@gymnasium-unterrieden.de

Interner Bereich