Interner Bereich

Weihnachtsandachten unter Corona-Bedingungen

Auch in diesem Jahr, in dem so vieles anders ist, als wir es gewöhnt sind und auch, als wir es uns gewünscht hätten, wird es wieder Weihnachten. Die Musik- und Religionsfachschaften hatten sich einen coronakonformen Weg überlegt, auf dem wir unsere Schülerinnen und Schüler mit der frohen Botschaft von Weihnachten in die Ferien schicken wollten. Herzlichen Dank an alle Schülerinnen und Schüler der J1, die uns dabei sehr gerne unterstützt hätten!

Bild1

Obwohl das Jahr anders endete als gedacht, konnten einige Klassen mit ihren Religionslehrerinnen und Religionslehrern noch gemeinsam eine weihnachtliche Andacht feiern und dabei das Lied anhören, das die MusiklehrerInnen für uns aufgenommen hatten. Das Hauptthema war „Steine der Klage – Sterne der Hoffnung“, und wer wollte, konnte eigene Klagen und Probleme auf Steine und eigene Freuden und Hoffnungen auf Sterne schreiben. Alle Klagen und Freuden schlossen wir ins Gebet ein, im Vertrauen darauf, dass Gott, der als Mensch in keiner einfacheren Zeit lebte, in allem bei uns ist.

Bild2

Die Schulgemeinschaft durfte daran Anteil nehmen, da die Steine als Klagemauer und der Sternenhimmel als Hoffnungszeichen im Eingangsbereich zu sehen waren. Sicher konnte der eine oder die andere dabei mitfühlen.
In der Hoffnung darauf, dass die Sterne im nächsten Jahr überwiegen, verabschieden wir uns von allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien und wünschen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

Bild3

Für die Religionsfachschaften: Julia Kautz
Bilder von Julia Kautz und Yannis Petsch