Interner Bereich

Weihnachtsspende für die Sindelfinger Tafel

Die Coronapandemie stellt die gesamte Gesellschaft vor große Herausforderungen. Bestimmte Menschen trifft sie jedoch in noch gewaltigerem Ausmaß als andere. Finanzielle Unsicherheiten und eine unklare Zukunft bringen einige in existenzielle Sorgen und Nöte. Um diesen Menschen zu helfen, rief die SMV vom Gymnasium Unterrieden zu einer Spendenaktion für die Sindelfinger Tafel, auch „Martinslädle“ genannt, auf. Hier erhalten Inhaber der Sindelfinger Berechtigungskarte oder gleichgestellte Personen kostengünstig oder kostenlos Lebensmittel.

Nachdem es schon seit längerem Kontroversen über die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und deren missionarischen Charakter gab, hatte sich die SMV entschieden, den Klassen eine Teilnahme an dieser Aktion nicht mehr zu empfehlen, es aber den Klassen offen zu lassen, ob sie dieses Jahr noch einen Schuhkarton packen wollen oder nicht (14 Pakete wurden dabei gepackt). Stattdessen wollten sich die Schülerinnen und Schüler der SMV nach einer weltlichen Organisation umschauen, die sie guten Gewissens weiterempfehlen können. Wegen der regionalen Nähe und der Transparenz entschieden sie sich für die „Sindelfinger Tafel“.

Bild1 GUS Spende Tafel Maichingen 4
Mit drei Autos wurden die Spenden des Gymnasiums zum „Matinslädle“ gebracht.

Weil diese aufgrund eines Corona-Falls eine Woche geschlossen werden musste, konnten die Spenden erst heute überreicht werden – genau zum richtigen Zeitpunkt. Wegen der Haltbarkeit mussten viele Lebensmittel dort zuvor nämlich entsorgt werden.

Bild2 Thomas Ehret
Thomas Ehret, Leiter der Sindelfinger Tafel, freut sich über Nachschub für die Regale.

Wenngleich sich in den vergangenen Monaten Berichte über wegen der Pandemielage überlastete Tafeln häuften, äußert sich Thomas Ehret, Leiter des „Martinslädle“, recht positiv über die Spendenlage: „Wir haben nicht an allen Tagen alles da, aber wir werden von den umliegenden Supermärkten und Handelsketten gut versorgt.“

Bild3 Mitarbeiter Martingsldle
Ehrenamtliche Mitarbeiter der Tafel Sindelfingen sortieren die Lieferungen ein.

Wir hoffen, dass wir mit dieser Aktion ebenfalls einen kleinen Beitrag zur Ausstattung der Sindelfinger Tafel leisten konnten. Die Mitarbeiter vom „Martinslädle“ bedankten sich herzlich bei den Spendern vom Gymnasium Unterrieden. Ebenfalls ein großes Dankeschön an alle, die für diese Aktion gespendet und mitgeholfen haben. Wir hoffen auf eine Wiederaufnahme im kommenden Jahr!

Text: Christian Maier
Bilder: Carolin Grupp, Marianne Ilgenfritz