Ausflug nach Straßburg

Wir, Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9, trafen uns am Morgen des zweiten Blocktages an der Bushaltestelle vor unserer Schule. Zwei Reisebusse brachten uns von Maichingen bis nach Straßburg. Die Fahrt dauerte ca. zwei Stunden und wir waren gespannt, was wir erleben würden. Die Fahrt verbrachten wir mit Musik hören, Spielen und Unterhaltungen – zum Teil auch auf Französisch. Als wir angekommen waren, liefen wir vom Parkplatz des Busses los Richtung Münster und schnupperten dabei schon mal französische Luft. Ein Bericht von Senem, Sebnem und Hannah aus der Klasse 9b.

Nach einem ungefähr 10 Minuten langen Fußweg standen wir vor der Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg (Liebfrauenmünster zu Straßburg). Dieses Gebäude ist so hoch, dass man es von fast jedem Ort in Strasbourg sehen und sich so orientieren kann. Vor dem Münster versammelten wir uns kurz um uns einige Infos zur Stadt und der Kirche geben zu lassen aber auch um anschließend ein Gruppenfoto zu schießen.

Foto Strasbourg 1

Gleich neben der Cathédrale befindet sich das office de tourisme, welches sich, so kurz vor dem Valentinstag mit einer Besonderen Aufschrift, in Schale geschmissen hat. Danach hatten wir ein wenig Freizeit bevor wir uns wieder treffen sollten. Die Zeit nutze jeder anders, wichtig war nur, dass wir in Kleingruppen unterwegs sein mussten. Die meisten verbrachten die Zeit in den vielen Souvenirläden rund um das Münster und kauften schon kleine Andenken oder Postkarten. Anschließend trafen wir uns alle wieder auf dem großen Platz vor dem Münster.
image03
Als nächstes machten wir eine Bootsfahrt mit einem Boot das rundum verglast war. Wir konnten viele Sehenswürdigkeiten sehen, wie z.B das Europaparlament, den Hauptsitz von „arte" -dem deutsch-französischen Fernsehsender und außerdem erfuhren wir viel über die Geschichte Strasbourgs. Nach der Bootsfahrt hatten wir dann die Möglichkeit, knapp zwei Stunden lang (wieder in Kleingruppen) die schöne Stadt zu erkunden.
image02
Manche gingen in das große Einkaufszentrum „rive étoile" oder in die „Galléries Lafayette", indem viele Läden bekannt waren, die Preise aber leider nicht. Andere schauten sich das wunderschöne Münster an, und viele stöberten durch die kleinen aber wunderschönen Gassen Straßburgs; wieder andere ließen die Seele in einem der vielen kleinen Cafés baumeln.
image
Um 17 Uhr trafen sich dann alle vor dem Münster und dann ging es nach Hause. Wir denken, dass das ein wirklich gelungener und schöner 2. Blocktag war! Vielen Dank an Frau Tomp für die tolle Organisation und an die anderen LehrerInnen (Fr. Deyhle, Fr. Scheiring, Hr. Christoffel und Hr. Haspel) die mitgegangen sind!

 

Text und Bilder: Senem, Sebnem und Hannah (9b)

Kontakt

Gymnasium Unterrieden
Rudolf-Harbig-Straße 40
71069 Sindelfingen
Fon +49 7031 7371-0

Mail info@gymnasium-unterrieden.de

Interner Bereich