Schuljahr 2015 - 2016

12 030€ für Poema

Seit 2001 unterstützt das GUS die Organisation Poema regelmäßig mit Spenden aus dem montäglichen Brötchenverkauf durch verschiedene Schulklassen. Vielen Dank an alle beteiligten Schüler und Lehrer, die es ermöglicht haben, dass wir dieses Jahr die stolze Summe von 12 030€ (Erlös seit 2014, einschließlich der finanziellen Unterstützung durch den Landkreis Böblingen) an Herrn Rathgeb, den Vorsitzenden von Poema Deutschland, überweisen konnten.


Am Montag, 18.07.2016 war Herr Rathgeb zur Spendenscheckübergabe Gast am Unterrieden. Er berichtete den Erdkundeschülerinnen und –schülern der 11. Klasse über die derzeitige Situation der indigenen Bevölkerung am Amazonas und über die Belastung, die der Bau von Megastaudämmen für deren Lebenssituation bedeutet. Das drohende Ende ihrer besonderen Lebensweise wird hervorgerufen durch den Energiehunger Brasiliens und der Macht von Baufirmen, die auf die Rechte der ansässigen Bevölkerung keine Rücksicht nehmen. Die so herbeigeführte Umweltzerstörung in dem sensiblen Lebensraum tropischer Regenwald, konnte Herr Rathgeb der Erdkundefachschaft und ihren Schülern anhand des Films „Count Down am Xingu V“ sehr eindrücklich vor Augen führen. Im anschließenden Gespräch wurde deutlich, wie wichtig Organisationen wie Poema sind, wenn es darum geht, den Indigenen eine Stimme zu verleihen und auf ihre Probleme aufmerksam zu machen.
01
Mit den Spendengeldern des GUS werden in erster Linie Trinkwasserprojekte, aber auch Bewässerungsprogramme in den Reservaten am Amazonas durchgeführt. In Selbsthilfeprojekten werden Brunnen gebohrt, Solar-Pumpen-Systeme installiert, Wassertürme gebaut und Verteilungsleitungen gelegt. Poema hilft bei der Materialbeschaffung.
Seit 2001 hat das GUS nun 8 solcher Projekte finanziert (fast 100 000€). Dass dies möglich war, ist vor allem auf das unermüdliche Engagement von Frau Johanna Wrobel zurückzuführen, die das Projekt an der Schule bekannt machte. Anfangs mit kleineren Spendenaktionen, startete sie ab 2006 mit dem montäglichen Brötchenverkauf, bei dem unzählige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer mitgeholfen haben. Nach ihrer Pensionierung 2015 haben Frau Quintus und Frau Venus den Brötchenverkauf übernommen. Durch viele andere Aufgaben in der Schule, ist es ihnen leider nicht möglich, diesen wöchentlichen Verkauf aufrechtzuerhalten. Es steckt ein sehr hoher zeitlicher Aufwand hinter der Aktion. Frau Wrobels Einsatz über 10 Jahre ist daher unbeschreiblich.


Auch andere Kolleginnen und Kollegen haben Poema immer tatkräftig unterstützt und werden dies auch weiterhin tun. So Herrn Schieles „Poema-Tonne“, in dem Pfandflaschen gesammelt werden oder Frau Kopps „Handywärmer“, die es auf dem Unterriedener Weihnachtsmarkt zu erstehen gab und gibt. Auch viele Klassen haben freiwillig von ihren Weihnachtsmarkterlösen eine Spende an Poema abgezweigt.
Seit Beginn von Poema am GUS ist diese Aktivität auch aus dem Entwicklungshilfefond des Landkreises Böblingen gefördert worden. So wurde unser Brötchenverkauf für Poema dieses Jahr mit 1000 € bedacht. Nicht zuletzt durch diese großzügige Unterstützung konnte das Trinkwasserprojekt in der Region Santarém abgeschlossen werden. Am Montag konnten wir uns noch einmal persönlich bei Herrn Jakob, der stellvertretend für Herrn Bernhard bei der Scheckübergabe anwesend war, bedanken.

Poema ist zu einem Teil des GUS geworden. Wir werden weiterhin die Selbsthilfe-Projekte am Amazonas durch Einzelaktionen mit einzelnen Klassen unterstützen und dazu beitragen, dass sich die Lebensverhältnisse der indigenen Bevölkerung verbessern. Und wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Besuch von Herrn Rathgeb und Neuigkeiten aus den Projektgebieten.

Imke Venus

Kontakt

Gymnasium Unterrieden
Rudolf-Harbig-Straße 40
71069 Sindelfingen
Fon +49 7031 7371-0

Mail info@gymnasium-unterrieden.de

Interner Bereich