Sport

Ab September 2014 darf unsere Schule erstmals eine Sportprofilklasse bilden. D.h., dass mit Eintritt in die Klassenstufe 8 drei Wahlmöglichkeiten für ein zusätzliches Hauptfach bestehen. Die Schülerinnen und Schüler können sich nun künftig zwischen den Fächern NwT (Naturwissenschaft und Technik), Französisch und Sport entscheiden.

Für die Klassenstufen 5 bis 7 besteht bereits ein Vorprofil, in dem verstärkter Sportunterricht (bis zu einer Stunde pro Woche mehr) für alle Klassen einer Klassenstufe stattfindet. Ab Klasse 8 setzt dann das reguläre Sportprofil ein und das Fach Sport wird zum versetzungsrelevanten Hauptfach. Das Sportprofil ist breitensportlich angelegt, so dass unser Schülerklientel sich zunächst weiterhin auf die traditionellen Stammgrundschulen stützt. Bei freien Plätzen können überregionale Schüler aufgenommen werden.

Der Eintritt in das Sportprofil erfordert gewisse Eignungsvoraussetzungen. So müssen nicht nur physiologische Faktoren, sondern auch sportliche Verhaltensweisen erfüllt sein. Die Fachlehrer der Klassenstufen 6 und 7 beobachten und beraten frühzeitig geeignete Schülerinnen und Schüler und sprechen anschließend eine Eignung für das Profil aus. Ein Sportaufnahmetest ist zunächst nicht vorgesehen und wird nur bei „Überbelegung" bzw. bei unklarer Übergangseignung angewandt.

Neben dem wöchentlichen ca. vier- bis fünfstündigen praktischen Sportunterricht kommen noch ein bis zwei Theoriestunden pro Woche hinzu. So werden Themen wie z.B.: Anatomie, Bewegungslehre, Biomechanik, Soziologie, Sportgeschichte und Psychologie unterrichtet. Zur Notengebung werden dann diese praktischen und theoretischen (Klausuren) Leistungen herangezogen. Die Gewichtung ist auf 1:1 (Praxis:Theorie) festgelegt. Die übrigen Hauptfächer werden in gleichem Umfang weiter unterrichtet und bleiben ebenso versetzungsrelevant.

Sportprofilschüler können aufgrund der höheren Wochenstundenzahl keinen zusätzlichen bilingualen Sprachgang wählen. Mit Abschluss der Klasse 10 endet die Profilierung. Im Abitur gibt es keine Sonderstellung des Faches (also keine Profilprüfung!), kann aber als 4-stündiges, oder 2-stündiges Fach geprüft werden.

Schüler, die verletzungsbedingt (Langzeitattest) nicht weiter im Sportprofil bleiben können, müssen zwangsläufig aufgrund der größten inhaltlichen Überschneidung in das NwT-Profil wechseln. Durch die Einführung des Sportprofils führt unsere Schule künftig zwei Klassen NwT, eine Französischklasse und eine Sportprofilklasse.

Für alle Eltern und Schüler der Klassenstufe 7 wird im März vor den Elternabenden eine Information zu den allgemeinen Profilwahlen stattfinden. Hierbei wird auch das Sportprofil detailliert vorgestellt. Eine kurze Infobroschüre wird noch folgen, da wir alle im Jahr 2014 mit dem Sportprofil „Neuland" betreten.

Bis dahin können Sie sich auch mit Hilfe dieser Präsentation informieren:

Text: M. Fuchs

Kontakt

Gymnasium Unterrieden
Rudolf-Harbig-Straße 40
71069 Sindelfingen
Fon +49 7031 7371-0

Mail info@gymnasium-unterrieden.de

Interner Bereich