MINT-freundliche Schule

„MINT Zukunft schaffen" ist eine Initiative der deutschen Wirtschaft, mit der einem von einigen angenommenen Fachkräftemangel in naturwissenschaftlich-technischen Berufen begegnet werden soll. Sie wurde 2008 gegründet. Ziel der Wirtschaftsinitiative ist es die Bildung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik auszubauen und qualitativ zu stärken.

Das Gymnasium Unterrieden wurde in den Jahren 2012 und 2015 für jeweils drei Jahre ausgezeichnet.

1. MINT im Schulprogramm

Das Fach Naturwissenschaft und Technik ist am Gymnasium Unterrieden seit langem etabliert. Die Schule ist gleich zu Beginn der Pilotphase eingestiegen und verfügt inzwischen über große Erfahrung. Um eine intensive fachpraktische Schulung zu ermöglichen, werden die Klassen halbiert, sodass die NwT-Gruppen maximal 16 Schülerinnen und Schüler umfassen.

2. Mint im Fächerkanon

Die naturwissenschaftlichen Fächer werden an der Schule gern gewählt. Seit vielen Jahren werden Physik, Chemie und Biologie vierstündige Kurse angeboten, die auch von Nachbarschulen frequentiert werden.

Im Wahlbereich der Kursstufe wird das Angebot durch Informatik und Darstellende Geometrie ergänzt.

3. MINT-Ansprechpartner

Abteilungsleiter StD Rüdiger Rohrdantz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NWT und "Formel 1 in der Schule"
StR Dr. Berger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Biotechnologie-Labor
StR'in Susanne Quintus
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

4. MINT-Zusatzangebote

Jahrelange, regelmäßige Teilnahme am Schülerwettbewerb "Formel 1 in der Schule" mit bis zu drei Teams gleichzeitig, mehrere Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften, 2009 Teilnahme an der Weltmeisterschaft in London. Das Kompetenzzentrum Technik stellt die CNC-Fräse, die Startanlage samt 25-Meter-Rennbahn und technische Hilfsleistungen anderen Teams des Wettbewerbs zur Verfügung.

In der ISS-AG (Luft- und Raumfahrt, Funktechnik) bauten Schüler eine Funkanlage und führten als 15. Schule Deutschlands ein Live-Interview mit der Raumstation durch.

Teilnahme bei "Jugend forscht"

Das Kompetenz-Zentrum Biologie bietet für eigene und auswärtige Klassen Versuche zur Oberstufen-Biologie (z.B. genetischer Fingerabdruck) an, die mit herkömmlichen Mitteln an Schulen nicht finanzierbar sind

Das Gymnasium Unterrieden ist lokale Cisco-Akademie (ID:3025163)

5. Wettbewerbsteilnahmen

Die Schule nimmt regelmäßig am Wettbewerb "Formel 1 in der Schule" teil

Die Robotik-AG nimmt an regionalen und überregionalen Wettbewerb mit großem Erfolg teil

6. MINT-Eltern

Ein Vater bietet als Lehrbeauftragter eine Robotik-AG auf der Basis von Lego-NXT Robotern an und nimmt seit Jahren mit Schülergruppen an Wettbewerbern teil

7. Berufsorientierung

Im Rahmen von tech@school besuchen Ingenieure den NwT-Unterricht und führen zusätzlich zwei Stunden Berufsberatung durch.

8. MINT für Mädchen

Technik-AG für Mädchen Klasse 6/7

Die Schule informiert und ermuntert zur Teilnahme am Girls' Day

Im Rahmen von tech@school wurden Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 von Ingenieurinnen der Daimler AG zusätzlich zum Programm Brennstoffzellen über Berufs- und Studienmöglichkeiten informiert

9. Wirtschaftspartner

Aktive Mitarbeit am GENIUS-Projekt von Daimler AG und Regierungspräsidium

MiNe-MINT Kontakt zu Herrn Horlacher, Prof. Urban und Prof. Menzel im Rahmen von Schülerberatung und Science-Quiz: http://www.mine-mint.de/startseite

Mitarbeit in der Klett-MINT AG

10. Außerschulische Partner

Seit Jahren besucht die gesamte Klassenstufe 7 das Technorama in Winterthur. Auch die Experimenta in Heilbronn war mehrfach das Ziel von Klassenfahrten.

Das Deutsche Institut für Luft- und Raumfahrttechnik (DLR) wird regelmäßig besucht und führt Raketenworkshops an der Schule durch. Ausgewählte Schüler werden außerdem seit Jahren an das Kepler-Seminar empfohlen.

11. MINT-Lehrerfortbildung

In den letzten Schuljahren haben mehrere Kolleginnen und Kollegen an einem Kontakt-Studium für Naturwissenschaft und Technik teilgenommen. Diese Fortbildungen werden von der Schulleitung unterstützt und bei der Stundenplangestaltung berücksichtigt.

Daneben haben Kolleginnen und Kollegen vieler halb- bzw. ganztägige Fortbildungen besucht. Alle Fortbildungen werden kontinuierlich fortgeführt und im Fortbildungs-Portfolio dokumentiert.

12. Schuljahresplanung

Diese Aktivitäten sind fest im Jahresplan integriert:

Ein Projekttag ist für den Besuch der Klassen 7 im Technorama in Winterthur reserviert

Dreitägiges Praktikum bei der DLR in Lampoldshausen im Rahmen des NwT-Unterrichts in Klasse 10

Im Rahmen des Physikunterrichts findet jährlich ein Kraftwerksbesuch statt.

13. MINT Unterricht

Die Chemie-Räume wurden umgestaltet und neu eingerichtet, um sie für Schülerexperimente zu optimieren.

Mit dem Schulträger sind neue NwT-Fachräume in Planung (Baubeginn 2014).

In den Klassen 5 und 7 werden die Schüler und Schülerinnen im Rahmen des Faches Naturphänomene mit den MINT-Fächern vertraut gemacht und auf die naturwissenschaftliche Arbeitsweise vorbereitet. Auch hier ist die Gruppengröße auf eine halbe Klasse beschränkt, um handlungsorientierten Unterricht zu ermöglichen. Die jeweilige Projektgruppe erhält Computer-Unterricht.

14. Kooperation mit Schulen

Das Kompetenzzentrum Technik unterstützt interessierte Schulen beim Einstieg in den Schülerwettbewerb "Formel 1 in der Schule". Dazu gehören neben den technischen Hilfeleistungen auch die Präsentationen vor Ort oder z.B. bei der Didacta.

Das Bio-Labor wird von den Schulen der Umgebung stark nachgefragt und ist regelmäßig ausgebucht.

 

WIR SIND MINT!

Kontakt

Gymnasium Unterrieden
Rudolf-Harbig-Straße 40
71069 Sindelfingen
Fon +49 7031 7371-0

Mail info@gymnasium-unterrieden.de

Interner Bereich