Interner Bereich

Deutsch-Englische Abteilung

Seit dem Schuljahr 2005/2006 gibt es am Gymnasium Unterrieden bilingualen Unterricht. Zielsetzung des bilingualen Unterrichts ist es, sprachlich begabte Schülerinnen und Schüler zu fördern und ihnen eine besondere Qualifikation in der Fremdsprache Englisch zu ermöglichen, die in vielen Studienfächern und Berufen von Bedeutung ist und das Studium in einem englischsprachigen Land erleichtert.
Am Gymnasium Unterrieden erhalten alle Schülerinnen und Schüler in Klasse 5 und Klasse 6 je eine zusätzliche Stunde Englisch, in der sie auf den Fachunterricht in der Fremdsprache ab Klasse 7 vorbereitet werden (propädeutischer Vorkurs).
In Klasse 7 werden alle Schülerinnen und Schüler im Fach Geographie in englischer Sprache unterrichtet („Schnupperkurs"). Im zweiten Halbjahr der siebten Klasse erfolgt dann die Entscheidung, ob man weiter dem bilingualen Zug angehören will. In Klasse 8 schließt sich Geschichte dem Fach Geographie als bilingual unterrichtetes Fach an. In Klasse 9 ist es das Fach Biologie, das bilingual unterrichtet wird. Für die Klasse 10 ist ebenfalls Biologie als Naturwissenschaft, sowie Gemeinschaftskunde als bilinguales Sachfach vorgesehen. Alle bilingualen Fächer werden mit je einer Stunde zusätzlich zum deutschen Sachfachunterricht unterrichtet, um dem Unterricht in einer Fremdsprache Rechnung zu tragen.
Am Ende von Klasse 10 erhalten alle Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zuges ein Schulzertifikat über den Besuch des bilingualen Unterrichts.
In der Kursstufe bieten sich mehrere Möglichkeiten, sich im bilingualen Unterricht weiter zu qualifizieren. Zum einen kann, in Abhängigkeit von der Schülernachfrage, ein bilingualer Seminarkurs oder der Geographie Grundkurs auf Englisch besucht werden. Nach dem erfolgreichen Besuch erhalten die Schülerinnen und Schüler das Bilinguale Zertifikat Deutsch-Englisch des Landes Baden-Württemberg.
Des Weiteren können interessierte Schülerinnen und Schüler das Fach Biologie bilingual als fünfstündigen Kurs wählen und legen dann die Abiturprüfung in Biologie in englischer Sprache ab. Somit erhalten sie das Internationale Abitur Baden-Württemberg.
Alle bilingualen Angebote sind abhängig von einer ausreichenden Anzahl an Interessenten, sowie der Lehrerversorgung.

Warum bilingual?
  • Mehr Unterricht in der Fremdsprache Englisch: Regulär hat jede/r Schüler/in insgesamt drei Stunden Englisch pro Woche in Klasse 8-10 (insgesamt 9 Stunden). Im bilingualen Zug kommen zu diesen neun Stunden Englischunterricht noch weitere zwölf Stunden Sachfachunterricht in der Fremdsprache in Erdkunde, Geschichte, Biologie und Gemeinschaftskunde hinzu (‚Sprachbad' in und Kontaktzeit zur Fremdsprache Englisch viel höher).
  • Mehr Vertrauen in eigene Kommunikationsfähigkeit durch natürliche Anwendung der Fremdsprachenkenntnisse: Es werden keine künstlich hergestellten Situationen behandelt, sondern die Fremdsprache Englisch ist Mittel zum Zweck, um sich sachfachliche Themen zu erarbeiten. Außerdem sind im bilingualen Unterricht weniger Fehlerkorrekturen nötig, da es nicht so sehr um die Korrektheit der Sprache, sondern vielmehr um die Verständigung geht.
  • Erweiterung und Ausdifferenzierung des Wortschatzes durch breiteres Themenspektrum (Gesellschaft, Politik, Geschichte, Naturwissenschaft etc.)
  • Erhöhung der interkulturellen Kompetenz und Erweiterung des persönlichen Horizonts

Text: Ha