Interner Bereich

IMP (Informatik, Mathematik & Physik)

Nach einem längeren Beantragungsprozess wurde die Erlaubnis zur Einrichtung des Profilfaches Informatik, Mathematik & Physik (IMP) für das Schuljahr 2020/21 am Gymnasium Unterrieden erteilt. Das GUS ist somit aktuell eines von wenigen Gymnasien in Baden-Württemberg, an dem dieses neue Fach zum Profil der Schule gehört.

Das vierstündige Profilfach IMP beginnt in Klassenstufe 8 und vereint Fachanteile aus Informatik, Mathematik und Physik. Mit der stärkeren Verankerung des Informatikunterrichts in der Sekundarstufe wollen wir als Schulgemeinschaft auf den digitalen Wandel in unserer Gesellschaft reagieren.

In den drei Schuljahren – von Klassenstufe 8 bis 10 – verteilen sich die Fachanteile (in Wochenstunden) wie folgt:

   Informatik  Mathematik  Physik
 Klasse 8  2  1  1
 Klasse 9  1  1  2
 Klasse 10  1  2  1

 

In diesen Schuljahren setzen sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise mit Methoden der Verschlüsselung von Daten auseinander. Einerseits werden die dafür notwendigen mathematischen Grundlagen im Mathematikunterricht behandelt, andererseits einzelne Verschlüsselungsverfahren im Informatikunterricht analysiert. Das neue Fach soll eine auf die MINT-Fächer ausgerichtete Berufs- oder Studienwahl der Abiturientinnen und Abiturienten klar unterstützen. In der gymnasialen Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler dann durch eine entsprechende Schwerpunktsetzung bei der Kurswahl im MINT-Bereich an IMP anknüpfen.
Das neue Profilfach IMP, das am GUS ergänzend zu NwT (Naturwissenschaft und Technik) als zweites MINT-Profil angeboten wird, ist Teil des von der Landesregierung im November 2017 beschlossenen Ausbaus des Informatikunterrichts an den weiterführenden Schulen. Der im Schuljahr 2017/18 in Klasse 7 der allgemeinbildenden Gymnasien eingeführte Aufbaukurs Informatik wird vom neuen Schuljahr an auf alle weiterführenden Schularten ausgedehnt.
Exemplarisch werden im Folgenden einige Unterrichtsinhalte aus dem Bildungsplan von IMP aufgeführt.

Informatik

• Daten und ihre Codierung
• Programmierung (visuelle und textuelle Programmierung z.B. in JAVA)
• Durchführung eins Softwareprojekts (z.B. Spiel oder App)
• Aufbau des Internets inklusive Datenübertragung
• Datensicherheit durch Kryptografie und informationelle Selbstbestimmung

Mathematik

• mathematische Grundlagen der Kryptologie (Rolle der Primzahlen beim Verschlüs-seln von Daten)
• Logik und Graphen („Wie rechnet eigentlich ein Computer?“; „Wozu braucht ein Navi Mathematik?“)
• Geometrie (Vorgehen beim Lösen von (geometrischen) Problemen; „Wieso hilft mir das auch in Informatik und Physik?“)
• Funktionen im Sachkontext („Wie entsteht ein Bild und wie erzeugt man Bewegung auf dem Bildschirm?“)

Physik

• Vertiefung der Optik (z.B. Mikroskop, Kamera, Glasfaser, Bilderfassung)
• Astronomie und Astrophysik
• Halbleiterphysik
• Vertiefung der Bewegungslehre (z.B. reale Bewegungen simulieren)
• Vergleich von Simulation und Realität
• Schülerpraktika in Optik und Elektrizitätslehre

Informationen entnommen aus
Kultusministerium: Neues Profilfach IMP
Bildungsplan IMP

Weitere Informationen erhalten Sie in der herunterladbaren Präsentation:

Text: KK & Vet

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.